Unser Maibaum

Die Hauptaufgabe des Burschenverein Obermenzing e.V. ist das turnusmäßige Aufstellen des Obermenzinger Maibaums mit allem, was dazu gehört.

Traditionell wird der Obermenzinger Maibaum in einem 3 Jahres Turnus gewechselt. Das erste Jahr steht der Maibaum mit seiner Rinde. Im darauffolgenden Jahr wird er geschepst (=geschält), gehobelt und anschließend geschnürt. So bleibt er für 2 Jahre stehen bevor der Kreislauf von vorne beginnt. Traditionell werden Fichten oder Douglasien als Maibäume verwendet, da nur diese in unseren Breiten groß genug wachsen.

Der jetzige Maibaum wurde am 18. Mai 2013 gefällt, nach Obermenzing gefahren und am 19. Mai unter Mithilfe der Feuerwehr München aufgestellt.  Mit seinen 3,5 Tonnen und stolzen 33 Metern Höhe ist er der einer der größten Maibäume Münchens. Am 1. Mai wurden die historischen dreidimensionalen Figuren dann wieder in alter Pracht und frischem Glanz an den schönsten Maibaum Bayerns montiert.

Im ensemblegeschützten Dorfkern von Obermenzing steht der Maibaum, neben „Alten Wirt” und der Kirche „St. Georg”, für einen wichtigen Teil Geschichte und Heimat.

In Archive
My Account